MTV Obermarschacht - 1. Herren schlägt den Tabellenführer

1. Herren schlägt den Tabellenführer

Die Ausgangssituation war klar: Unsere 1. Herren war nach der deutlichen Niederlage gegen Hittfeld als Drittletzter zu Gast beim unbesiegten Tabellenführer in Vahrendorf. Dass die Gastgeber die Verletzung ihrer Nummer 1 Jörg Knips kompensieren können, hatten sie bereits bei den Siegen gegen Hittfeld und Meisterschaftsfavorit Brackel gezeigt.

Unsere Truppe war wie üblich vollzählig und ohne große Erwartungen angereist und hatte sich trotz der aktuellen Tabellenposition (direkter Abstiegsplatz) vorgenommen, befreit aufzuspielen.

Nach einigen Tests und Versuchen wollte man bei den Doppeln wieder auf altbewährtes setzen. Zum ersten Mal in der neuen Saison spielten Uwe und Hilde zusammen Doppel und wiesen das stärkste Vahrendorfer Doppel sofort in ihre Schranken. Während Jörg und Matze sich gegen das erste Doppel gesschlagen geben mussten, konnten Marco und René das dritte Doppel locker für sich entscheiden.

Im schönsten Spiel des Tages konnte sich Uwe mit 3:2 gegen Andreas Henke durchsetzen, Hilde hatte gegen Marcell Wendland wenig Probleme. Nach dem 3:0 von Matze musste der eine oder andere schonmal verwundert auf den Spielbericht gucken und ein 5:1 ausrechnen. Zwar musste sich Jörg am Ende im 5. Satz gegen die unangenehmen Aufschläge und knallharten Topspins von Marc Heinemeyer geschlagen geben, aber René stellte direkt wieder die alte Differenz her. Nach Niederlage von Marco ging es dann beim Stand von 6:3 in die zweite Runde der Einzel.

Hier lief es dann nicht mehr so rund für die Obermarschachter: Hilde und Uwe fehlte die richtige Idee und auch das nötige Glück, Matze konnte sich zwar einen Satz sichern, war aber insgesamt chancenlos: Ausgleich 6:6. Zum Glück hatte Jörg an diesem Abend zu alter Stärke zurückgefunden. Mit einem glatten 3:0 brachte er die erneute Führung. Bei Marco und René wurde es jeweils sehr spannend. Für beide ging es in den Entscheidungssatz. Letzterer lies sich gleich zu Beginn überrumpeln und konnte ein 0:5 nicht merh aufholen. Marco hingegen bewies gute Nerven und erzwang zunächst einige schöne Punkte und am Ende jede Menge Glück. Bei 10:10 half ihm ein unereichbarer Netzball zur Führung, ein knallharter Topspin besorgte den Sieg. 8:7

Das Entscheidungsdoppel kam nun natürlich genau recht für unsere Truppe. Hild eund Uwe machten eben das, was man von ihnen gewohnt ist: Clevere Aufschläge, gute Taktik und Schläge, die nur Hilde kann, führten zum ungefährdeten Sieg.